Ausflüge in Kalutara: Wasserfall Thudugala Ella

Wasserfall zum Baden?

In Sri Lanka gibt es zwischen Colombo im Westen und Batticaola im Osten unzählige Wasserfälle. Wer nach einem Wasserfall zum drin Baden sucht, sollte sich jedoch nicht zu weit ins Hochland begeben. Im Hochland ist es nahezu unmöglich in einen Wasserfall zu steigen und ihn ohne Blutegel zu verlassen. Wir waren beispielsweise im Gebiet rund um den Knuckles Forest und haben uns innerhalb von wenigen Minuten beide einen Blutegel geangelt. Mein Mann hat es sofort bemerkt und ihn entfernt, bevor er sich festgesaugt hat. Ich habe nur ein Jucken in der Kniekehle gespürt. Ich war mir sicher, dass Blutegel nicht das Bein hochkriechen würden… Ungefähr 30 Minuten später wurde ich etwas panisch, weil mein Hosenbein blutgetränkt war. Aber das soll keine Horrorgeschichte werden. Ich hatte damit keine Erfahrung und kann jetzt sagen, dass nur sehr, sehr selten Krankheiten von Blutegeln übertragen werden und es normal ist, dass die Blutung ein bis zwei Tage anhalten kann. Die Wasserfälle im Hochland sind wunderschön anzuschauen, zum Baden aber eher nicht geeignet.

Der Thudugalle Ella Wasserfall inmitten einer alten Gummiplantage

Anders ist es beim Thudugala Ella. Dort sitzen auch hin und wieder Einheimische, manchmal auch mit einer Flasche Arak – ein Getränk, dass stark an Goldkrone erinnert. Um zum Wasserfall zukommen läuft man über eine Gummiplantage. Auf den ersten Blick wirkt es wie ein einfacher lichter Wald. Man kann aber erkennen, dass Kautschuk an den Bäumen aufgefangen wird. Mit etwas Glück sieht man auch Affen durch die Baumwipfel springen. Wie bei allen Wasserfällen muss man am Wasser vorsichtig sein. Die Steine sind sehr rutschig. Zum Wasserfall muss man etwas über Steine klettern. Besonders sportlich muss man dafür aber nicht sein. Für kleinere Kinder ist der Ausflug aber vielleicht eher nichts. Vor allem, weil im Wasser schon eine deutliche Strömung zu spüren ist. Sie Strömung ist gerade so stark, dass es für Jugendliche und Erwachsene noch nicht gefährlich ist.

Sri Lanka ist ein recht konservatives Land. Auch wenn ich rund um Kalutara noch keine schlechten Erfahrungen gemacht habe, würde ich empfehlen, beim Baden ein T-Shirt und eine Bikinihose statt eines Strings zu tragen.

Die Anfahrt zum Wasserfall

Für die Fahrt mit einem Tuk-Tuk von Kalutara Nord zum Wasserfall Thudugala Ella und zurück sind ca. 10 € für knapp 20 km je Stecke angemessen. Fährt man mit dem Auto, kann es aber sein, dass das doppelte verlangt wird.

Der Thudugala Ella Wasserfall ist übrigens auch bei Google Maps eingetragen. Wenn man sich Sri Lanka vor dem Urlaub auf dem Handy herunterlädt (Karte offline verfügbar machen), kann man sich die Distanz bis zum Ziel anzeigen lassen. So kann man dann Preise und Strecken besser vergleichen.

Weg zum Thudugala Ella
Weg zum Thudugala Ella
Wasserbecken Wasserfall Thudugala Ella
Wasserbecken Wasserfall Thudugala Ella

 

Wenn ihr keine Lust habt, den Preis zu verhandeln, kann ich Euch nur Mihiranga als Fahrer empfehlen. Viele Einwohner sagen, sie würden bereits einen guten Preis machen. Als Beweis ihrer Ehrlichkeit nennen sie ihren Glauben. Leider sind aber auch nicht alle Buddhisten ehrlich. Mihiranga hingegen habe ich bisher immer anständig und zuverlässig erlebt.

 

Weitere Ausflüge in Kalutara

Richmond Castle

Buddhistischer Temple / Kalutara Bodhiya

 

Dezember 2018